Galerie Gut Gasteil in NÖ lockt heuer mit drei Doppelausstellungen

Start am 1. Mai - "Kunst in der Landschaft" ganzjährig frei zugänglich

Das Kulturprojekt Gut Gasteil des in der Nacht auf Samstag verstorbenen Bildhauers Johannes Seidl und seiner Frau Charlotte wird heuer drei Doppelausstellungen präsentieren. Von 17. bis 25. April wird "mit ein bisschen Wehmut aber mit vollem Engagement" die Saison mit einem traditionellen "full house" in dem Areal in Prigglitz im Bezirk Neunkirchen eröffnet, hieß es am Mittwoch per Aussendung.

In der Galerie werden ab 1. Mai die Werke von Leena Naumanen und Angi Eisenköck zu sehen sein. Die folgende Ausstellung stellt die Arbeiten von Richard Kaplenig den Bildern von Anna Maria Brandstätter gegenüber.

Den Abschluss machen die abstrakten Gemeinschaftswerke der "Schichtarbeiter" Bernard Antl und Markus Schmidel gemeinsam mit den Natur-Eindrücken von Mona Seidl. Die Wege, die durch die zwölfte Ausgabe von "Kunst in der Landschaft" auf dem 14 Hektar großen Gelände führen, seien ganzjährig frei zugänglich, wurde betont.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten