Klimagipfel zum Schutz der Artenvielfalt in Paris

"One Planet Summit" zum Thema Biodiversität und Schutz von Ökosystemen

Staats- und Regierungschefs sowie Vertreter internationaler Organisationen wollen am Montag in Paris Investitionen in den Klimaschutz vorantreiben. Auf der Agenda des "One Planet Summit" steht vor allem das Thema Biodiversität und der Schutz von Ökosystemen. An der virtuellen Konferenz nehmen neben UNO-Generalsekretär Antonio Guterres und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auch die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der britischen Premier Boris Johnson teil.

Die Teilnehmer werden hauptsächlich per Video zugeschaltet. Dabei soll es vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie auch um Pandemie-Prävention in Verbindung mit Artenschutz gehen. Ziel ist es, Verpflichtungen für konkrete Maßnahmen zum Erhalt und zur Wiederherstellung der biologischen Vielfalt einzugehen und die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu beschleunigen. Am Vormittag ist außerdem die Finanzierung der Großen Grünen Mauer der Sahara Thema. Bei dem Projekt sollen über Tausende Kilometer hinweg Bäume wie ein grünes Band in der Sahelzone gepflanzt werden.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten