Kryptorally zu Wochenbeginn gebremst: Bitcoin und Ether fielen zurück

Bitcoin beruhigte sich auf Handelsplattform Bitstamp von über 58.000 Euro am Wochenende auf 53.000 Dollar

Der Preisrally am Markt für Digitalwährungen ist zu Wochenbeginn etwas die Luft ausgegangen. Sowohl die älteste und bekannteste Internetwährung Bitcoin als auch die nach Marktwert zweitgrößte Kryptowährung Ether gaben am Montag deutlich nach. Ein Bitcoin war auf der Handelsplattform Bitstamp rund 53.000 US-Dollar (43.660 Euro) wert. Noch am Wochenende war ein Rekordhoch von 58.354 Dollar erreicht worden.

Der Ether-Kurs fiel am Montag ebenfalls deutlich zurück. Nachdem am Wochenende erstmals die Marke von 2.000 Dollar überschritten worden war, kostete ein Ether zu Wochenbeginn 1.750 Dollar. Der Marktwert aller rund 8.500 Digitalwährungen ging von 1,76 Billionen Dollar am Wochenende auf etwa 1,63 Billionen Dollar zurück. Der Wert aller Bitcoins im Umlauf betrug rund eine Billion Dollar.

Über die Gründe für die Kursrücksetzer wurde am Markt spekuliert. Als denkbar gilt, dass der Kursanstieg am Wochenende vor allem durch Privatanleger getrieben wurde, während am Montag professionelle Investoren für Verkaufsdruck sorgten. Diese könnten auf Äußerungen des Multimilliardärs und Tesla-Chefs Elon Musk vom Wochenende reagiert haben, der den Bitcoin-Kurs auf Twitter als "scheinbar hoch" bezeichnet hatte.

Der Krypto-Anhänger Musk hat in den vergangenen Wochen häufig für Kursausschläge von Digitalwährungen gesorgt. Der Elektroautohersteller Tesla hatte seinerseits für einen Run auf Bitcoin gesorgt, nachdem bekannt wurde, dass Tesla einen Milliardenbetrag in die Kryptowährung investiert hat und Bitcoin künftig als Zahlungsmittel akzeptieren will.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten