Nachrichten leicht verständlich (in der Sprachstufe A2)

Es gibt etwas weniger Corona-Kranke in den Spitälern

Wien - Derzeit sind in Österreich viele Menschen wegen dem Corona-Virus im Spital. Aber langsam werden es weniger. Derzeit sind fast 3.900 Menschen wegen Corona im Spital. Das sind fast 350 weniger als vor einer Woche.

Jetzt liegen 610 Corona-Kranke auf Intensiv-Stationen. Vor 2 Wochen waren es noch 100 mehr. Damals gab es auf den Intensiv-Stationen die meisten Corona-Kranken.

Erklärung: Intensiv-Station

Die Intensiv-Station ist ein spezieller Bereich im Krankenhaus. Dieser Bereich ist für Patienten, die besonders schwer krank sind. Sie können zum Beispiel oft nicht mehr alleine atmen. Dafür brauchen sie dann eine Maschine. Diese Maschine nennt man Beatmungs-Gerät.

Großbritannien hat mit den Corona-Impfungen angefangen

London - In Großbritannien hat man mit den Corona-Impfungen angefangen. Die erste Impfung bekam eine 90 Jahre alte Frau. In 3 Wochen wird die Frau noch einmal geimpft. Denn damit die Impfung gut schützt, muss man 2 Mal geimpft werden. In Österreich will man im Jänner mit den Corona-Impfungen anfangen.

Der viele Schnee führte zu mehreren Strom-Ausfällen in Österreich

Klagenfurt - In Österreich hat es in mehreren Regionen sehr stark geschneit. Wegen dem vielen Schnee kam es zu Strom-Ausfällen. Außerdem mussten mehrere Straßen gesperrt werden.

Am Mittwoch in der Früh waren in Kärnten 4.000 Haushalte ohne Strom. In der Steiermark hatten 2.600 Haushalte keinen Strom. Und in Osttirol waren wegen dem vielen Schnee 2.500 Haushalte ohne Strom.

Das Dammsystem in Venedig wurde zu spät eingesetzt

Venedig - Die Stadt Venedig in Italien ist in der Nacht auf Mittwoch wieder überschwemmt worden Sogar der berühmte Markusplatz wurde überschwemmt. Es kam auch Wasser in den Markusdom.

Für solche Fälle gibt es eigentlich ein Dammsystem in Venedig. Es besteht aus beweglichen Dämmen. Man kann sie ausfahren, wenn ein Hochwasser droht. Aber dieses Dammsystem wurde zu spät eingesetzt. Man glaubte nämlich, dass das Wasser nicht so hoch ansteigen wird.

+++ Dieser Nachrichtenüberblick ist in leicht verständlicher Sprache verfasst. Zielgruppe sind Menschen mit Leseschwächen. +++

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten