Online-Broker Flatexdegiro schnitt 2020 noch besser ab als gedacht

Gewinn mehr als verdoppelt

Der brummende Börsenhandel in der Coronakrise hat dem deutschen Online-Broker Flatexdegiro, der mit Flatex auch in Österreich vertreten ist, 2020 überraschend viel Umsatz und Gewinn beschert. Die Erlöse hätten sich im Vergleich zu 2019 fast verdoppelt und mit 261 Millionen Euro einen Rekordwert erreicht, teilte das im SDax gelistete Unternehmen am Dienstag in Frankfurt mit.

Der operative Gewinn (Ebitda) sei um 139 Prozent auf 98 Millionen Euro gestiegen. Klammert man Aufwendungen für langfristige Anreizsysteme aus, hätte er sich sogar auf 114 Millionen Euro verdreifacht. Den Angaben zufolge schnitt Flatexdegiro mit seinen Zahlen besser ab als von Analysten im Schnitt erwartet.

"Wir sehen eine weiterhin enorm starke Entwicklung des Kundenwachstums und der Handelsaktivität", sagte Unternehmenschef Frank Niehage. Daher hatte er seine Prognose für 2021 bereits Anfang Februar angehoben. So soll die Zahl der Kunden bis zum Jahresende auf 1,8 bis 2,0 Millionen steigen. Die Zahl der ausgeführten Transaktionen soll im laufenden Jahr 75 bis 90 Millionen erreichen. Mit dieser Prognose fühle sich das Management sehr wohl, sagte Niehage.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten