Polizeihund stellte verhinderten Pkw-Dieb in Wien

18-Jähriger hatte bei Einbruch bereits vier Schlüssel erbeutet, wurde dann aber von Exekutive gestört - BILD

Ein Polizeihund hat am späten Montagabend in Wien-Simmering einen Einbrecher gestellt. Der 18-Jährige war gerade in ein Autohaus eingestiegen und hat vier Pkw-Schlüssel an sich genommen, als er von der Polizei gestört wurde. Er flüchtete sofort. Aufgrund seines Vorsprungs wurde Diensthund "Anuk von Wolfsgrabenweg" einsetzt, der den Mann bis zum Eintreffen der menschlichen Kollegen in Schach hielt, berichtete die Polizei am Dienstag.

Ein Auto konnte der 18-Jährige nicht mehr stehlen, er ergriff sofort die Flucht und sprang im Hinterhof über einen Zaun. Auch ein Schreckschuss in die Luft eines Beamten hielt den jungen Serben nicht davon ab, weiter durch einige Gassen davon zu laufen. "Anuk" verfolgte ihn und sicherte den Einbrecher mit einer "Maulkorbattacke" - damit stößt das Tier mit seinem Maulkorb gegen die Beine. Bei der Festnahme wurden neben den Schlüsseln auch Zulassungsscheine gefunden. Der 18-Jährige zeigte sich geständig.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten