Radfahrerin in Graz stürzte wegen Autolenker mit "Jesus-Bart"

Pkw-Fahrer machte unachtsames Überholmanöver - 44-Jährige musste ausweichen und geriet in Straßenbahnschienen - Suche nach Unfallverursacher

Eine Radfahrerin in Graz ist Montagvormittag vermutlich wegen eines telefonierenden Autofahrers gestürzt und hat sich dabei verletzt. Der Lenker des schwarzen Kombi mit Kennzeichen Graz-Umgebung fuhr einfach weiter. Die Polizei sucht nun nach dem Fahrer: Er soll einen "Jesus-Bart" tragen und mittleren Alters sein.

Der Unfall passierte gegen 10.35 Uhr auf der Leonhardstraße an der Ecke Hartenaugasse. Die 44-Jährige fuhr mit ihrem Citybike in Richtung stadteinwärts und zwar zwischen den Schienen der Straßenbahn. Sie wollte die Kreuzung bei Grünlicht geradeaus überqueren. Plötzlich überholte sie der telefonierende Lenker im Kreuzungsbereich, doch dann kam Gegenverkehr und er lenkte nach rechts, ohne auf die Radfahrerin zu achten.

Die Frau musste bremsen und ausweichen, um nicht gegen das Heck des Wagens zu fahren. Dabei geriet sie mit dem Vorderrad in die Schienen und stürzte auf den Gehsteig. Der Mann fuhr einfach weiter. Zu einer Kollision zwischen Rad und Auto kam es nicht. Die 44-Jährige wurde verletzt in das LKH Graz gebracht. Hinweise auf den Lenker werden bei der Verkehrsinspektion 1 unter der Telefonnummer 059133/65-4110 angenommen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten