Radsport: Froome will mit Brady-Inspiration zum Tour-de-France-Rekord

35-Jähriger will noch mindestens fünf Jahre auf höchstem Level fahren

Mit Super-Bowl-Rekordsieger Tom Brady als Inspiration will Chris Froome in diesem Jahr einen Angriff auf seinen fünften Tour-de-France-Titel starten. Der Brite hatte sich bei einem Horrorsturz im Juni 2019 schwere Verletzungen zugezogen, deren Folgen er immer noch spürt. Auf dem Rad würden ihn die Probleme aber nicht beeinflussen, versicherte der 35-Jährige.

Froome hat die Frankreich-Rundfahrt 2013, 2015, 2016 und 2017 gewonnen. Mit einem fünften Tour-Sieg würde er zu den Rekordhaltern Jacques Anquetil, Eddy Merckx, Bernard Hinault und Miguel Indurain aufschließen. "Es wird eine riesige Aufgabe, aber mit vier Titeln bin ich schon so nahe am Rekord", erklärte Froome der britischen Zeitung "Guardian". "Es gibt nichts mehr, das mich zurückhält."

Der Vierfach-Sieger war im Vorjahr von seinem Team Ineos nicht für die Tour berücksichtigt worden. 2021 will er es mit seinem neuen Rennstall Israel Start-Up Nation versuchen. Er wolle noch mindestens fünf Jahre auf höchstem Level fahren, versicherte Froome. "Wir sehen immer mehr Beispiele im Profisport - zuletzt bei Tom Brady, das war eine unglaubliche Geschichte." Der 43-Jährige hatte in der ersten Saison mit seinem neuen NFL-Team Tampa Bay Buccaneers seinen siebenten Super-Bowl-Titel gewonnen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten