Tötungsdelikt in Celle - Einwohner sollen zu Hause bleiben

Polizei: Mindestens ein Toter

Nach einem Tötungsdelikt im Celle (Niedersachsen) hat die Polizei am Montagabend Einwohner gebeten, in ihren Wohnungen zu bleiben. Es gebe mindestens einen Toten sowie ein versuchtes Tötungsdelikt, sagte ein Polizeisprecher am Montagabend.

Der Aufruf richtete sich an Anrainer des Allgemeinen Krankenhauses am Harburger Berg, teilte die Polizei am Abend auf Twitter mit. Die Ermittler suchten nach einem 18-Jährigen auf einem Fahrrad. Passanten sollten sich ihm nicht nähern, wurde gewarnt. "Derzeit ist bekannt, dass es zu einer Gewalttat gekommen ist. Die genaueren Tatumstände sind noch unklar." Nähere Angaben konnte der Sprecher zunächst nicht machen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten