U-Ausschuss - Barthold stellte Absprachen mit Parteien in Abrede

Website wirft Barthold vor, Aussagen im U-Ausschuss mit Grünen, NEOS und SPÖ vorbereitet zu haben - BILD

Der Ex-Novomatic-Geschäftspartner Peter Barthold hat in Abrede gestellt, mit Grünen, NEOS und SPÖ seine Aussagen im Ibiza-U-Auschuss abgesprochen zu haben. Dies hat Herr S., der Insider der Glückspielbranche, der Barthold die Bereinigung seines Privatkonkurses in Aussicht gestellt haben soll, am Mittwoch zeitgleich zu Bartholds Einvernahme als Auskunftsperson im Ibiza-U-Auschuss auf seiner Website geschrieben.

Kontakte habe er gehabt, so Barthold, aber nicht in Zusammenhang mit der Befragung. Er sei schon bei allen politischen Parteien gewesen, auch im Bundeskanzleramt, so die Auskunftsperson, auf Fragen von ÖVP-Fraktionsführer Wolfgang Gerstl. Barthold sagte, er lasse sich nicht auf die Anwürfe von Herrn S. ein. "Glauben Sie allen Ernstes, ich brauch Flipcharts, um meine Antworten auf Fragen vorzubereiten?", so Barthold, der auf den Artikel nicht weiter eingehen wollte.

Die relativ turbulent verlaufende Befragung hat bisher viel Zeit gekostet. Jan Krainer von der SPÖ kam erst nach über drei Stunden zu seinen ersten Fragen an Barthold. Die Befragung muss nach spätestens vier Stunden Befragungsdauer beendet sein, eigentlich sind drei Fragerunden vorgesehen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten