US-Börsen im Frühhandel mit klaren Kursgewinnen

Dow Jones mit plus 1,51 Prozent - Übernahmen und Fusionen im Fokus

Die US-Börsen haben am Montag im Frühhandel mit klaren Gewinnen tendiert. Der Dow Jones stieg gegen 16.15 Uhr um 1,51 Prozent auf 27.583,81 Einheiten. Für den breiter gefassten S&P-500 ging es um 1,32 Prozent auf 3.342,15 Zähler hinauf.

Klare Kursgewinne wurden auch an der Technologiebörse Nasdaq verbucht. Der Nasdaq Composite gewann um 1,26 Prozent auf 11.051,42 Punkte hinzu. Der enger gefasste Nasdaq-100 erhöhte sich um 1,23 Prozent auf 11,288,20 Stellen.

Konjunkturseitig werden zu Wochenbeginn keine wichtigen Kennzahlen erwartet. Vielmehr standen bis zuletzt Unternehmensnachrichten im Vordergrund, speziell Fusionen und Übernahmen.

So will der amerikanische Bergbaukonzern Cleveland-Cliffs die Aktivitäten des weltweit größten Stahlproduzenten ArcelorMittal in den USA kaufen. Die Aktien von Cleveland stiegen um satte 6,63 Prozent.

Zudem übernimmt WPX Energie den Konkurrenten Devon Energy. Die Aktien beider Unternehmen stiegen um 10,01 bzw. 4,88 Prozent. Durch einen Aktientausch wird WPX rund 57 Prozent an dem neuen Konzern halten, welcher einer der größten Schieferölproduzenten in den USA sein wird.

Caesars Entertainment verloren nach anfänglichen Kursgewinnen 0,93 Prozent. Der US-Wettanbieter will um 2,9 Mrd. britische Pfund den Konkurrenten und Joint-Venture-Partner William Hill übernehmen.

Ebenfalls im Fokus stand Boeing (plus 5,50 Prozent), allerdings nicht wegen einer Fusion. Der Krisenjet 737 Max wird am Mittwoch einen Testflug abhalten. Mit an Bord werde der Chef der US-Luftfahrtaufsicht FAA, Steve Dickson, sein, war bekannt geworden.

Indes legten Uber um 5,91 Prozent zu. Der Fahrdienstvermittler darf einem Gerichtsurteil zufolge in London seinen Dienst weiter zur Verfügung stellen. Der Westminster Magistrates' Court entschied damit zugunsten des US-Unternehmens, das gegen den Entzug seiner Lizenz in der britischen Hauptstadt Berufung eingelegt hatte. Die Anteile des Uber-Konkurrenten Lyft erhöhten sich um 2,62 Prozent.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten