US-Börsen (Schluss) 1 – Wall Street schließt im Plus

New Yorker Aktienindizes mit Rekordständen

Die US-Börsen haben am Freitag einheitlich im Plus geschlossen und erneut Rekordstände erreicht. Nach einem schwächer als erwartet ausgefallenen Arbeitsmarktbericht für November starteten die New Yorker Aktienindizes zunächst verhalten in den Handelstag. Im Tageservlauf hellte sich die Stimmung dann jedoch noch deutlich auf.

Der Dow Jones ging um 0,83 Prozent höher mit 30.218,26 Punkten ins Wochenende. Der marktbreite S&P-500 gewann 0,88 Prozent auf 3.699,12 Zähler. Der technologielastige Nasdaq Composite stieg um 0,70 Prozent auf 12.464,23 Punkte. Alle drei genannten Indizes verzeichneten neue Höchststände und gingen jeweils nur knapp darunter aus dem Handel.

Die Anleger reagierten schlussendlich also wenig beeindruckt darauf, dass der Anstieg der Beschäftigung in den USA im November weit hinter den Erwartungen zurück geblieben ist. Gemeinsam mit einer gesunkenen Arbeitslosenquote ergab sich ein insgesamt durchwachsenes Bild. In einem ersten Kommentar der LBBW hieß es, dies sei kompensiert worden von der Aussicht auf ein neues Konjunkturpaket. Mit den Jobdaten sei der Druck auf die Parteien eher noch gestiegen, hieß es am Markt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten