Veolia erhöhte das Angebot für Engies Suez-Anteil

Angebot wurde von 15,5 Euro pro Aktie auf 18 Euro pro Aktie angehoben

Der französische Wasser- und Abfallkonzern hat sein Angebot für einen 29,9-prozentigen Anteil von Engie an dem kleineren Rivalen Suez auf 3,4 Mrd. Euro erhöht. Das Angebot sei von 15,5 Euro pro Aktie auf 18 Euro pro Aktie angehoben worden und bis Mittwochnacht gültig, teilte Veolia mit. Veolia hat in den vergangenen Wochen versucht, den französischen Engie-Konzern vom Verkauf seines Anteils an Suez zu überzeugen.

Danach will Veolia ein Angebot für den ganzen Suez-Konzern abgeben. Das Unternehmen fügte jedoch hinzu, dass es das nur mit dem Segen der Suez-Unternehmensleitung machen werde. Diese lehnt das als feindliche Übernahme bisher jedoch ab. Gleichzeitig bot Veolia es eine sechsmonatige Verhandlungsfrist für den Fall an, dass es den Anteil von Engie erwerben sollte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten