WHO empfiehlt Arbeitern Schutzkleidung gegen Vogelgrippe-Virus H5N8

Sieben Infizierte in Geflügelfabrik in Russland

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Menschen mit Kontakt zu mit dem Vogelgrippe-Virus H5N8 infiziertem Geflügel das Tragen von Schutzkleidung empfohlen. "Angesichts des Risikos einer Ansteckung von Menschen" empfahl die Organisation am Montag unter anderem Schutzmasken, -Brillen und -Handschuhe. In Russland war am Wochenende der weltweit erste Fall einer Übertragung des H5N8-Vogelgrippe-Virus auf den Menschen gemeldet worden.

Insgesamt wurde das Virus nach Angaben der russischen Behörden bei sieben Menschen in einer Geflügelfabrik in Südrussland nachgewiesen. Bei den Tieren war die Krankheit im Dezember vergangenen Jahres entdeckt worden. Wenngleich es nicht die erste Übertragung der Vogelgrippe auf den Menschen sei, handle es sich doch um den ersten Fall mit diesem Subtyp, teilte die WHO mit.

"Wir stehen derzeit in Kontakt mit den russischen Veterinärbehörden, um mehr über den neuesten Stand der nationalen Vogelgrippe-Situation zu erfahren", betonte die WHO.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten