Wiener Aktienmarkt vorbörslich wenig verändert erwartet

Uneinheitliche Übersee-Vorgaben - Dünne Meldungslage

Der Wiener Aktienmarkt dürfte am Dienstag nur wenig verändert in den Handel starten. Der heimische Leitindex ATX wurde eine knappe Stunde vor Sitzungsbeginn mit einem kleinen Minus von 0,03 Prozent indiziert.

Die europäischen Leitbörsen werden hingegen mit moderaten Zugewinnen erwartet. Zuvor hatten die Übersee-Börsen uneinheitliche Vorgaben geliefert. Heute ist nach Meinung von Analysten die halbjährliche Anhörung des Fed-Chefs vor dem US-Kongress besonders im Blick zu behalten.

Datenseitig ist am Nachmittag das Verbrauchervertrauen des Conference Boards in den USA zu beachten, hieß es weiter. In Europa stehen heute hingegen keine nennenswerten Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Auch die Meldungslage zu den heimischen Unternehmen blieb noch ausgesprochen dünn.

Am Montag hatte der ATX um 0,13 Prozent höher bei 3.008,96 Punkten geschlossen. Zu Wochenbeginn veröffentlichte Konjunkturdaten fielen besser aus als erwartet. Belastend dürften weiterhin die Sorgen vor steigenden Zinsen und einer zunehmenden Inflation gewirkt haben. Sie hätten den Optimismus rund um die Corona-Impfkampagnen und die Hoffnung auf eine wirtschaftliche Wiederbelebung zuletzt verdrängt, merkte der Analyst Michael Hewson von CMC Markets an.

Unter den Einzelwerten standen bis Handelsschluss die Titel der Marinomed im Vordergrund. Sie sackten nach einem äußerst starken Freitag, an dem sie annähernd 18 Prozent an Kurswert gewonnen hatten, um 8,6 Prozent ab. Eine Erfolgsmeldung zum Wirkstoff Carragelose gegen Covid-19 hatte sie am Ende der Vorwoche beflügelt.

Akzente setzten Analystenstimmen: Die Wertpapierexperten von Raiffeisen Research hoben ihr Kursziel für die Aktien des oberösterreichischen Feuerwehrausrüsters Rosenbauer nach Vorlage der vorläufigen Jahreszahlen 2020 von 45,5 auf 52 Euro an. Der Analyst Markus Remis bestätigte angesichts des derzeitigen Kurses seine "Buy"-Bewertung. Das Papier schloss an der Spitze des prime market mit plus 5,14 Prozent bei 45 Euro.

Die größten Kursgewinner im prime market am Montag:

Rosenbauer        +5,14% 45,00 Euro
Kapsch TrafficCom +4,86% 15,10 Euro
OMV               +3,18% 40,20 Euro

Die größten Kursverlierer im prime market am Montag:

Marinomed -8,57% 128,00 Euro
Zumtobel  -4,24% 6,10 Euro  
FACC      -3,49% 8,56 Euro  
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten