Kalenderblatt

12. Februar - Ereignisse in Österreich

Diese Ereignisse haben Österreich nachhaltig geprägt.

1949

Fritz Hochwälders Drama "Der öffentliche Ankläger" wird im Burgtheater (Ronacher) uraufgeführt.

1934

Nachdem sich der Republikanische Schutzbund der Sozialdemokraten nicht widerstandslos entwaffnen lässt, brechen in Linz, danach auch in Wien und in anderen Teilen Österreichs bürgerkriegsähnliche Kämpfe (bis 15. Februar) mit Heimwehren und Bundesheer aus, die mit der Ausschaltung der Linken enden. Bundeskanzler Engelbert Dollfuß verfügt den Einsatz der Artillerie gegen Gemeindebauten (u.a. Karl-Marx-Hof in Wien). Der führende Sozialdemokrat Otto Bauer flüchtet in die Tschechoslowakei. Der Schutzbund beklagt 137 Tote und 399 Verletzte, auf Regierungsseite gibt es 105 Tote und 319 Verwundete.

1736

Die 19-jährige Erzherzogin Maria Theresia heiratet Herzog Franz Stephan von Lothringen, den späteren Kaiser Franz I.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten