Kalenderblatt

27. Februar - Ereignisse in Österreich

Diese Ereignisse haben Österreich nachhaltig geprägt.

1998

Die Erzbischöfe von Wien und Salzburg, Kardinal Christoph Schönborn und Georg Eder, und die Bischöfe Johann Weber und Egon Kapellari geben in einer gemeinsamen Erklärung bekannt, sie seien zu der moralischen Gewissheit gelangt, dass die gegen Kardinal Hans Hermann Groer erhobenen Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen zuträfen.

1997

Die Wiener Philharmoniker beschließen, erstmals Frauen aufzunehmen. Als erste profitiert die Harfinistin Anna Leikes, die seit 1974 im Staatsopernorchester spielt, vom Sinneswandel des - ehemaligen - Männervereins.

1971

Die Österreicherin Trixi Schuba wird Weltmeisterin im Eiskunstlauf mit dem besten Pflichtergebnis, das jemals von einer Läuferin erreicht wurde.

1919

Geheimverhandlungen zwischen dem sozialdemokratischen Staatssekretär Otto Bauer und dem deutschen Außenminister Ulrich Graf von Brockdorff-Rantzau über die Frage einer Angliederung Rest-Österreichs an Deutschland.

1875

Die Operette "Cagliostro in Wien" von Johann Strauß (Sohn) wird im Theater an der Wien uraufgeführt.

1814

In Wien wird Ludwig van Beethovens achte Sinfonie, F-Dur (Op. 93), uraufgeführt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten