Grasser macht es spannend

Vizekanzler?

Grasser macht es spannend

Hinter den Kulissen sind die meisten Ministerposten bereits vergeben. Sieben Stück davon gehen an die SPÖ, sieben an die ÖVP. Über die meisten Namen herrscht Klarheit (siehe hier Ministerliste) . Über die brisanteste Personalie herrscht Hochspannung bis zum Schluß. Was passiert mit Karl-Heinz Grasser, Finanzminister, in den Medien aber mindestens so häufig als Ehemann von Fiona Swarovsky zugegen.

Am Montag überschlugen sich die Ereignisse. Bis zur Regierungserklärung rechneten viele mit einem Ausscheiden von Grasser, wie es ihm auch seine Frau nahe gelegt hatte. Um 14 Uhr dann erhielt oe24.at Hinweise darauf, dass alles ganz anders ist. Heiße Gerüchte besagten, dass Grasser der neuen Regierung nicht nur angehören wird, sondern dass er zwei der wichtigsten Ämter bekleiden soll: Vizekanzler und Finanzminister. Grasser als neuer Super-Minister, das war starker Tobak. Die Exklusiv-Meldung löste Verwirrung aus.
In der SPÖ war man bis dato davon ausgegangen, dass Grasser in die Privatwirtschaft geht und der Politik vorderhand den Rücken kehrt.

Im Laufe des Nachmittags kam Variante 2 ins Spiel: Wilhelm Molterer sollte nun Vizekanzler plus eventuell Finanzminister werden. Auch ein Verbleib Schüssels in Doppelfunktion schien möglich, gilt aber als unwahrscheinlichere Variante.

Grasser selbst wollte sich Montag nicht zu seinen Zukunftsabsichten äußern. Ein starkes Indiz für seinen Verbleib ist allerdings, dass er seinem Pressesprecher gebeten haben soll, nicht in die Privatwirtschaft zu gehen, sondern weiterhin im Finanzministerium zu verbleiben.

Für die SPÖ wäre ein Karl-Heinz Grasser als Vizekanzler und/oder Finanzminister eine starke Pille, an der sie schwer zu schlucken hätte. Insider rechnen damit, dass sich Parteichef Gusenbauer im Parteivorstand am Dienstag und in der Folge von der Parteibasis einiges anhören wird müssen. Ein Konflikt mit ungewissem Ausgang.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
Mord-Alarm bei DSDS-Casting in Wien
25-Jährige erdrosselt Mord-Alarm bei DSDS-Casting in Wien
Polizisten fanden Leiche junger Deutscher zugedeckt am Boden - Verdächtige am Sonntag weiter befragt. 1
SPÖ-Chef Kern flüchtet nach Brüssel
Gibt Vorsitz 2019 ab SPÖ-Chef Kern flüchtet nach Brüssel
SPÖ-Chef peilt auch Spitzenkandidatur der Europäischen Sozialdemokraten an. 2
Das wird neu bei IHRER Krankenkasse
So will Regierung 1 Milliarde sparen Das wird neu bei IHRER Krankenkasse
Am Freitag verriet die Regierung ihren Plan zur Zusammenlegung der Sozialversicherungen. 3
Polizei: "Schubhäftlinge wollten Zeichen setzen"
Sechs Schwerverletzte Polizei: "Schubhäftlinge wollten Zeichen setzen"
Sechs Schubhäftlinge schwer verletzt - Teile des Gebäudes evakuiert. 6
Jüngerer Bruder berichtet: So geht es Lauda wirklich
Im ORF-Interview Jüngerer Bruder berichtet: So geht es Lauda wirklich
Was Florian Lauda berichtet, sind gute Nachrichten - Niki zeigt auch am Krankenbett Kämpferqualitäten. 7
"Waldmensch" lebt in Wien neben 100 Ratten
Trauriges Schicksal "Waldmensch" lebt in Wien neben 100 Ratten
Bei der Suche nach einem „Waldmenschen“ stieß die Naturwacht auf Franz. 8
Austria-Fans schänden Grab von Rapid-Fan
Weil er Rapid-Fan war Austria-Fans schänden Grab von Rapid-Fan
Weil am Grab eines Mordopfers ein Rapid-Fanartikel steht, wurde die letzte Ruhestätte verwüstet. 9
Mann auf Wiener Mariahilfer Straße niedergestochen
27-Jähriger lebensgefährlich verletzt Mann auf Wiener Mariahilfer Straße niedergestochen
In Wien kam es auf offener Straße zu einem blutigen Disput. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten