Gut 30.000 illegal hergestellte DVDs gefunden

In Wiener Wohnung

Gut 30.000 illegal hergestellte DVDs gefunden

Ein asiatisches Paar wurde festgenommen, die beiden sollen die Raubkopien unters Volk gebracht haben.

Genau 30.386 Raubkopien haben Polizisten in einer Wohnung in Wien-Mariahilf sichergestellt. Zwei Asiaten wurden angezeigt: Die 40-jährige Frau und der 23-jährige Mann waren geständig, die illegal hergestellten DVDs verkauft zu haben. Die Beamten ermittelten bereits längere Zeit gegen eine Gruppe, die die Raubkopien in Lokalen und auf der Straße zum Kauf angeboten hatte. Ermittlungen zu Herstellern und möglichen weiteren Verkäufern sind im Laufen.

Lager in der Webgasse
Der Fund wurde am vergangenen Samstag in der Webgasse gemacht. Die Wohnung wurde als Lager für die Raubkopien genutzt. Die Verkäufer dürften die Ware "auf Kommission" übernommen und dann weiterverkauft haben. Da keine Kopiergeräte in den Räumlichkeiten gefunden wurden, vermutete man bei der Exekutive, dass die Raubkopien aus dem Ausland nach Österreich gebracht wurden.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten