Kaltes Wetter ab Sonntag schon wieder vorbei

Kurzwinter

Kaltes Wetter ab Sonntag schon wieder vorbei

Das Wochenende beginnt zwar am Freitag äußerst winterlich-frostig mit höchstens null Grad, am Sonntag steigen die Temperaturen aber wieder auf bis zu acht Grad, berichtete die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag. Dicht bewölkt präsentiert sich der Samstag im Norden und Westen Österreichs und sorgt zeitweise für Schneefall.

Kalter Freitag
In den Alpentälern kann das Thermometer in der Nacht auf Freitag auf Minus 18 Grad sinken. Auch tagsüber bleibt es kalt mit Höchstwerten bis Minus fünf bis null Grad.

Am Samstag schneit es bis in tiefe Lagen und an der Alpennordseite kommen zehn bis 15 Zentimeter Neuschnee dazu. Im Süden und Südosten bleibt es aber sonnig und Temperaturwerte liegen zwischen fünf bis sieben Grad. Im Rest Österreichs kommt es zu höchstens null bis vier Grad.

Ab Sonntag mildere Temperaturen
Am Sonntag steigt die Schneefallgrenze auf 400 bis 500 Meter und die Temperaturen werden wieder milder mit Höchstwerten von ein bis acht Grad. Im Norden und Osten machen sich dichte Wolken breit und können für Niederschläge sorgen, im Süden und Westen gibt es Sonnenschein.

Zu Wochenbeginn werden Temperaturen von zwei bis neun Grad erwartet. Der Schnee auf den Bergen bleibt zur Erleichterung der Wintersportler liegen. Am Dienstag steigt die Schneefallgrenze auf 800 Meter, Temperaturen liegen zwischen drei bis zehn Grad.

Zur Wetterseite

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10
16-Jährige getötet: Täter flüchtete nach Wien
Mord-Alarm in OÖ 16-Jährige getötet: Täter flüchtete nach Wien
Opfer wies Messerstiche im Rücken auf - Fahndung nach 17-jährigem  Afghanen. 1
Schwerer Unfall in Wien: Pkw erfasst zwei Fußgänger
Ein Schwerverletzter Schwerer Unfall in Wien: Pkw erfasst zwei Fußgänger
Ein Verkehrs-Unfall forderte zwei verletzte Fußgänger. 2
Dreifach-Mord in Adelsfamilie: Verdächtiger in Haft
Bluttat in NÖ Dreifach-Mord in Adelsfamilie: Verdächtiger in Haft
Der Graf lief Amok und wurde auf Flucht gefasst. Er soll seinen Bruder, seinen Vater und dessen Frau erschossen haben. 3
Mädchen-Killer Saber A. in Wien gefasst
Messer-Mord in Steyr Mädchen-Killer Saber A. in Wien gefasst
Saber A. stellte sich am Dienstag Mittag in Wien-Floridsdorf. 4
17.000 Demonstranten legen Wien lahm
Mega-Demo gegen Schwarz-Blau 17.000 Demonstranten legen Wien lahm
Tausende wollen Regierung zum 1. Geburtstag ein „lautstarkes Ständchen“ bringen - Stau-Chaos inklusive. 5
Dreifach-Mord in Adelsfamilie: Graf Tono gesteht die Tat
Bluttat auf Schlossgut Dreifach-Mord in Adelsfamilie: Graf Tono gesteht die Tat
Ein angesehener Graf soll ein Blutbad in seiner Familie mit drei Toten angerichtet haben. 6
Saber A. soll schon in seiner Heimat getötet haben
16-Jährige in Steyr erstochen Saber A. soll schon in seiner Heimat getötet haben
Saber A. stellte in Österreich einen Asylantrag, wurde aber nur bei uns geduldet. 7
Saber A.: So wurde er wirklich geschnappt
Mutmaßlicher Mörder festgenommen Saber A.: So wurde er wirklich geschnappt
ÖSTERREICH erfuhr, wie der gesuchte Saber A. (17) wirklich ins Netz gegangen ist. 8
Afghanischer Asylwerber soll Michelle getötet haben
Mord in Steyr Afghanischer Asylwerber soll Michelle getötet haben
17-Jähriger soll in Steyr seine Freundin in ihrem Kinderzimmer mit Messerstichen getötet haben. 9
So wohnte der mutmaßliche Mädchen-Killer
Chaos & Messer-Zeichnungen So wohnte der mutmaßliche Mädchen-Killer
Der 17-jährige Afghane wird verdächtigt die 16-jährige Michelle erstochen zu haben. Er wurde in Wien festgenommen. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten