Weniger Kindergeld für Raucherinnen

ÖVP-Vorschlag

Weniger Kindergeld für Raucherinnen

Der Gesundheitssprecher der steirischen VP, LAbg. Johann Bacher, überlegt die Möglichkeit einer Reduzierung des Kindergeldes, wenn eine werdende Mutter "trotz Aufklärung und der Hilfe zum Aufhören" weiter raucht. Die ÖVP wolle Ungeborene und Babys vor Tabakrauch schützen, so Bacher. Auch jetzt schon gebe es im Kinderbetreuungsgeld die Möglichkeit der Reduzierung des Kindergeldes. Diese setze dann ein, wenn eine Mutter die Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen verweigere, hieß es.

Kinder und Ungeborene könnten sich nicht frei entscheiden, ob sie schädlichem Tabakkonsum ausgesetzt sein wollen oder nicht. Daher überlege die steirische Volkspartei mit Hilfe von gesetzlichen Maßnahmen die Kleinsten vor dem schädlichem Qualm zu schützen. Bacher: "Wir wollen zuerst werdende Mütter darauf aufmerksam machen, welche großen Risiken für ihre Babys bestehen, wenn sie weiterrauchen. Danach soll ihnen - auch mit ärztlicher Betreuung - geholfen werden, das Rauchen aufzugeben."

Bacher erklärte, man wolle die "Reduzierung des Kindergeldes als wirklich allerletzten Schritt". Zuerst müsse es verpflichtende und umfassendere Aufklärungen für werdende bzw. junge Mütter geben. Zudem solle auch - wenn erwünscht - den Müttern ärztliche Hilfe beim Aufhören zur Verfügung gestellt werden. Einen dementsprechenden Antrag an die Bundesregierung habe die steirische VP bereits im steirischen Landtag eingebracht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10
Rachemord, weil Irene bei Drogenprozess aussagen wollte
20-Jährige erschossen Rachemord, weil Irene bei Drogenprozess aussagen wollte
Der Mord an einer 20-Jährigen in Zell am See war offenbar eiskalt geplant. 1
"Nazion"-Tweet: FPÖ fordert Rücktritt von Luca Kaiser
Landeshauptmann-Sohn "Nazion"-Tweet: FPÖ fordert Rücktritt von Luca Kaiser
Der EU-Spitzenkandidat der SPÖ Kärnten, Luca Kaiser, sorgt mit "Nazion"-Tweet für Wirbel. 2
SPÖ-Streit eskaliert: Kärntner stimmen gegen EU-Liste
Weil SP-Spitze Luca Kaiser absägte SPÖ-Streit eskaliert: Kärntner stimmen gegen EU-Liste
Die SPÖ ist mit einem neuen internen Konflikt konfrontiert. 3
Kaiser: 'So eine Demütigung habe ich noch nie erlebt'
Nach SPÖ-Eklat Kaiser: 'So eine Demütigung habe ich noch nie erlebt'
Kärntner Landeshauptmann zeigt sich von SPÖ-Spitze „persönlich enttäuscht“. 4
Lauda: Erster Spaziergang im Freien
Ausflug ins Freie Lauda: Erster Spaziergang im Freien
Lauda ist stabil, es geht ihm besser. Nun gab es den ersten Ausflug an die frische Luft. 5
Hunde-Drama bei Strache
Tragödie um Familienliebling "Odi" Hunde-Drama bei Strache
Via Facebook nimmt das Ehepaar Strache Abschied von ihrem geliebten Vierbeiner. 6
Neuer Look: So sieht Ursula Stenzel nicht mehr aus
Neue Frisur Neuer Look: So sieht Ursula Stenzel nicht mehr aus
Die FPÖ-Politikerin überrascht mit einer neuen Frisur. 7
Mord an 20-Jähriger: Täter machte einen Fehler!
Irene (20) erschossen Mord an 20-Jähriger: Täter machte einen Fehler!
Junge Frau wurde in einem Mehrparteienhaus getötet - Täter ist flüchtig. 8
Jetzt kommt Führerschein für alle Hundebesitzer
Runder Tisch nach tödlicher Attacke Jetzt kommt Führerschein für alle Hundebesitzer
Auf diese Punkte hat sich der Experten-Gipfel rund um FP-Ministerin Hartinger-Klein am Montag geeinigt. 9
Große Trauer bei Straches: Familienhund "Odi" gestorben
"Sie hinterlässt große Lücke" Große Trauer bei Straches: Familienhund "Odi" gestorben
HC Strache teilte auf Facebook die große Trauer um die verstorbene 'Odi'. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten