Pröll im Interview

"Zu Andreas Khol ist alles gesagt"

ÖSTERREICH: Sie sagen, die VP muss bunter und offener werden. Ist sie jetzt engstirnig?
Josef Pröll: Die Parteihat eine breite Basis. Aber wir müssen auch neue Themen ansprechen, den Kontakt mit der Basis pflegen und vielen zuhören, die uns nicht so nahestehen. Das haben wir in letzter Zeit nicht so gepflegt.

ÖSTERREICH: Ihr Onkel Erwin Pröll hat dem früheren Nationalratspräsidenten Andreas Khol Engstirnigkeit vorgeworfen. Schließen Sie sich diesem Urteil an?
Pröll: Ich werde mich hüten, Einzelne zu punzieren oder abzuqualifizieren. Wo ich mich anschließe, ist, dass Personen, die sich nur auf ganz wenige Kernthemen beschränken und nicht bereit sind, eine offene Diskussion zuzulassen, auf Dauer in der ÖVP unter Druck kommen werden.

ÖSTERREICH: Und das trifft auf Andreas Khol zu?
Pröll: Zu Andreas Khol ist alles gesagt. Ich jedenfalls setze ganz bewusst auf etwas, was Manche vielleicht für nicht so klug halten, etwa mit NGOs in Kontakt zu treten, weil es bereichernd ist.

ÖSTERREICH: Zurück zum Thema breit und bunt. Ansätze dazu gab es in der ÖVP schon öfter, zuletzt mit dem "Alpbach-Prozess". Warum soll es diesmal funktionieren?
Pröll: Jeder dieser Versuche hat uns weitergebracht. Aber jede große Volkspartei hat in regelmäßigen Abständen eine Reflexionsphase nötig.

ÖSTERREICH: Was sind die inhaltlichen Schwerpunkte der Reformdiskussion?
Pröll: Eckpunkte sind die Fragen Bildung, Arbeits- und Wirtschaftsstandort in einer globalisierten Welt sowie Gesellschaft.

ÖSTERREICH: Der ÖVP wird ihr Nein zur Gesamtschule vorgeworfen. Sollte man hier offener und breiter werden?
Pröll: Ich habe Kinder im schulpflichtigen Alter. Und ich bin froh, dass es einen bunten Mix an Möglichkeiten für sie gibt. Von einem Zwangssystem halte ich überhaupt nichts. Wichtiger als das System sind aber ohnehin die Bildungsziele.

ÖSTERREICH: Die ÖVP hatte immer auch Schwierigkeiten mit neuen Formen des Zusammenlebens.
PRÖLL: In der privaten Aufstellung ist sehr viel möglich geworden. Das ist eine Lebenswelt, die da ist und zu akzeptieren ist. Ich bekenne mich total dazu, dass in der ÖVP Platz für Menschen sein muss, die außerhalb der Ehe andere Lebensentwürfe für sich entwickeln.

ÖSTERREICH: Sollte es da bessere rechtliche Möglichkeiten geben?
PRÖLL: Wir werden das diskutieren müssen: Wo genau sind sie benachteiligt? Und wie können wir im Interesse der Kinder rechtliche Antworten geben?

ÖSTERREICH: Ein Tabu waren in der ÖVP immer auch eingetragene Partnerschaften.
PRÖLL: Sie werden sehen, dass in der Gruppe alles diskutiert werden kann.

ÖSTERREICH: Auch mehr Rechte für Homo-Paare?
PRÖLL: Auch das. Aber dass die Homo-Ehe am Ende mit einer klassischen Ehe gleichgestellt wird, damit rechne ich nicht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10
Rachemord, weil Irene bei Drogenprozess aussagen wollte
20-Jährige erschossen Rachemord, weil Irene bei Drogenprozess aussagen wollte
Der Mord an einer 20-Jährigen in Zell am See war offenbar eiskalt geplant. 1
"Nazion"-Tweet: FPÖ fordert Rücktritt von Luca Kaiser
Landeshauptmann-Sohn "Nazion"-Tweet: FPÖ fordert Rücktritt von Luca Kaiser
Der EU-Spitzenkandidat der SPÖ Kärnten, Luca Kaiser, sorgt mit "Nazion"-Tweet für Wirbel. 2
SPÖ-Streit eskaliert: Kärntner stimmen gegen EU-Liste
Weil SP-Spitze Luca Kaiser absägte SPÖ-Streit eskaliert: Kärntner stimmen gegen EU-Liste
Die SPÖ ist mit einem neuen internen Konflikt konfrontiert. 3
Kaiser: 'So eine Demütigung habe ich noch nie erlebt'
Nach SPÖ-Eklat Kaiser: 'So eine Demütigung habe ich noch nie erlebt'
Kärntner Landeshauptmann zeigt sich von SPÖ-Spitze „persönlich enttäuscht“. 4
Lauda: Erster Spaziergang im Freien
Ausflug ins Freie Lauda: Erster Spaziergang im Freien
Lauda ist stabil, es geht ihm besser. Nun gab es den ersten Ausflug an die frische Luft. 5
Hunde-Drama bei Strache
Tragödie um Familienliebling "Odi" Hunde-Drama bei Strache
Via Facebook nimmt das Ehepaar Strache Abschied von ihrem geliebten Vierbeiner. 6
Neuer Look: So sieht Ursula Stenzel nicht mehr aus
Neue Frisur Neuer Look: So sieht Ursula Stenzel nicht mehr aus
Die FPÖ-Politikerin überrascht mit einer neuen Frisur. 7
Mord an 20-Jähriger: Täter machte einen Fehler!
Irene (20) erschossen Mord an 20-Jähriger: Täter machte einen Fehler!
Junge Frau wurde in einem Mehrparteienhaus getötet - Täter ist flüchtig. 8
Jetzt kommt Führerschein für alle Hundebesitzer
Runder Tisch nach tödlicher Attacke Jetzt kommt Führerschein für alle Hundebesitzer
Auf diese Punkte hat sich der Experten-Gipfel rund um FP-Ministerin Hartinger-Klein am Montag geeinigt. 9
Große Trauer bei Straches: Familienhund "Odi" gestorben
"Sie hinterlässt große Lücke" Große Trauer bei Straches: Familienhund "Odi" gestorben
HC Strache teilte auf Facebook die große Trauer um die verstorbene 'Odi'. 10
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten