1.111 Dämmerungs-Einbrüche

Polizei-Bilanz:

1.111 Dämmerungs-Einbrüche

Hochsaison für Einbrecher. Innenminister Nehammer verkündet Rückgang der Verbrechen.

In der dunklen Jahreszeit herrscht Hochkonjunktur für Dämmerungseinbrecher. 2014 wurde deshalb erstmals ein breit angelegtes Maßnahmenpaket zur Bekämpfung dieser Dämmerungseinbrüche landesweit geschnürt - was nun zu einem Rückgang der Zahl der Anzeigen im Wohnraumeinbruch geführt hat.

Dieses Paket bestand aus Analyse, Fahndungs- und Ermittlungsarbeit sowie verstärkten Präventionsmaßnahmen. Seitdem werden jährlich aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse Feinabstimmungen an den Maßnahmen vorgenommen und Intensivmaßnahmen konzentriert.

Von November 2019 bis Anfang Februar 2020 wurden der Polizei 1.111 Anzeigen gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang von 91 Einbrüchen bzw. 7,6 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Aufklärung. Ein weiteres Ziel der Maßnahmen - die Steigerung der Aufklärungsquote - konnte erreicht werden: 79 Einbruchsdiebstähle sind bereits geklärt. "Man sieht, was möglich ist, wenn alle mit großem Engagement tätig sind. Ich danke allen für ihren Einsatz", sagte Innenminister Karl Nehammer.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten