02. September 2016 07:30
Anrainerin kam ihr zu Hilfe
105-Meter-Absturz: Frau überlebt fast unversehrt
Die Kärntnerin kam wie durch ein Wunder mit leichten Verletzungen davon.
105-Meter-Absturz: Frau überlebt fast unversehrt
© oe24

Eine 19-Jährige hatte im kärntnerischen Twimberg im Lavanttal wohl eine ganze Armee von Schutzengeln hinter sich: Die junge Frau hat einen Sturz aus 105 Meter Höhe beinahe unversehrt überlebt. Wie durch ein Wunder wurde die Frau nur leicht verletzt.

Schutzengel

Die 19-Jährige war von einer Brücke der Südautobahn in Twimberg gestürzt, die zweithöchste Autobahnbrücke in ganz Österreich. Durch Riesen-Glück wurde ihr Aufprall jedoch von mehreren Bäumen gedämpft, sodass die Kärntnerin nach dem Absturz lediglich einige Abschürfungen erlitt. Die junge Kärntnerin rappelte sich auf, lief in eine Wohnsiedlung und rief verzweifelt nach ihren Eltern.

Unverletzt

Eine Anrainerin bekam den ganzen Vorfall mit und brachte die verstörte, aber dennoch beinahe unverletzte Frau mit ihrem Auto nach Hause.