2,2 Mio. Österreicher feiern heute

Halloween

2,2 Mio. Österreicher feiern heute

Jetzt wird es schaurig: 2,2 Mio. Österreicher gruseln verkleidet durchs Land.

Untote ziehen durch die Straßen, Geister spuken durch die Nacht, abgeschnittene Köpfe liegen in den Ecken, das Kunstblut fließt in Strömen. Das Grusel-Fieber ist ausgebrochen: Heute ist Halloween!

Vor wenigen Jahren noch wurde das Fest verschmäht, jetzt gehört es zum fixen Party-Kalender:

  • Boom bei den Jungen: 2,2 Millionen Österreicher werden sich heute Abend ins Partygetümmel stürzen. Laut aktueller Marketagent-Umfrage (500 Befragte) will heuer sogar jeder zweite Jugendliche den Brauch feiern.
  • Millionen-Geschäft: Mittlerweile hat sich das Fest zum absoluten Wirtschaftsmotor entwickelt. Allein die Wiener werden heuer elf Millionen Euro in Kürbisse, Kostüme und Süßigkeiten investieren. „Österreichweit macht der Handel sogar 44 Millionen Euro Umsatz“, sagt Roman Seeliger von der Wirtschaftskammer. Zum Vergleich: 2002 waren es nur 14 Millionen. Taxifahrer machen heute sogar mehr Geschäft als zu Silvester.
  • Kostüm-Hype: Highlights: Dekorationen und Verkleidungen jeder Art. „Eine 100 Meter lange Schlange vor unserem Geschäft ist derzeit wirklich keine Seltenheit“, erklärt Christian Brzak vom Wiener Faschingsprinz. Ob eine abgehackte Hand um 13,90 Euro oder das Dracula-Kostüm um 59,90 Euro. Gekauft wird derzeit fast alles.
  • Promis in Feierlaune: Und auch die Stars sind schon voll im Halloween-Fieber. Heute steigt Heidi Klums legendäre Horror-Party in New York und auch Baulöwe Richard Lugner will sich in Schale werfen.

Neue US-Botschafterin erklärt uns Halloween

Irischer Brauch. Seit einer Woche ist Alexa Wesner auch offiziell die neue US-Botschafterin in Wien und wird heuer mit ihren drei Kindern erstmals in Österreich Halloween feiern. Gegenüber ÖSTERREICH erklärt sie, was es mit dem Brauch auf sich hat: „Halloween geht auf einen alten irischen Brauch zurück, der von irischen Einwanderern in die USA gebracht wurde. Jetzt wird er auch zunehmend in Europa gefeiert.“

Die 41-Jährige hat bereits ihr Büro „gruselig geschmückt“, Kürbisse geschnitzt und feiert heute mit den Kindern der Botschaftsangestellten.

D. Müllejans

So feiern die Promis den Horror-Tag

Dominic Heinzl, Moderator
„Eine lustige Party mehr im Jahr, warum nicht. Und es gibt eh kaum Kostümbälle mehr hierzulande. Ich bin beim Halloweenball und küre die schönsten Masken!“

Franz Klammer, Ski-Legende
„Ich bin zwar ein großer USA-Fan, aber wir feiern nur österreichische Bräuche. Mit Halloween kann ich nichts anfangen.“

Marika Lichter, Managerin
„Ich bin mit dem Halloween-Virus gar nicht infiziert. Ich hätte bei all meiner Arbeit, auch gar keine Zeit zu feiern.“

Richard Lugner, Baulöwe

„Ich finde Halloween lustig. Aber letztes Jahr war ich in Las Vegas und dort sind alle viel besser verkleidet als bei uns. Das Fest setzt sich aber auch bei uns immer mehr durch. Wir feiern in der Lugner City schon seit Jahren, aber ich bin nicht sicher, ob es das Geschäft ankurbelt. Aber die Kinder haben Spaß beim Kürbisschnitzen und Verkleiden. Ich selbst verkleide mich nicht, das tue ich eh so oft.“

Fadi Merza, Kickboxer
„Also ehrlich gesagt, halte ich nicht viel von Halloween! Ich bin kein Fan von Gruseligem.“

Die Tageszeitung ÖSTERREICH und oe24.at suchen das schönste Halloween-Kostüm und bitten um Ihre Einsendungen.



Gewinnspiel

Unter allen Teilnehmern, die bis 15:00 Uhr ein Foto einschicken, verlosen wir 2x2 Tickets zum HalloweenBall am 31.10. im Parkhotel Schönbrunn. Die Gewinner können dort mit schrecklich netten VIPs wie Amina Dagi, Uwe Kröger, Dominic Heinzl, Carmen Stamboli, Fadi Merza, Arabella Kiesbauer uvm. eine stimmungsvolle Ballnacht erleben.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten