36 Kfz-Diebstähle in Ost-Österreich geklärt

Wien, NÖ, Burgenland

36 Kfz-Diebstähle in Ost-Österreich geklärt

Zwei Männer im Alter von 45 und 28 Jahren in Haft.

Das Landeskriminalamt Niederösterreich hat 36 Kfz-Diebstähle in Niederösterreich, Wien und im Burgenland geklärt. Zwei Männer waren beim Diebstahl eines Audi A3 in Wien-Favoriten auf frischer Tat ertappt worden. Bei den Tätern handelt es sich um ungarische Staatsbürger im Alter von 45 und 28 Jahren, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion am Montag.

Der 28-Jährige flüchtete zunächst, wurde aber wenig später von Beamten des Einsatzkommandos Cobra gestellt. Bei den Festnahmen wurde bei den Verdächtigen professionelles Einbruchswerkzeug sichergestellt. Der 45-Jährige gab bei der Einvernahme zu, bereits seit vielen Jahren Pkw zu stehlen. Beide Männer wurden in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.

Zusammenarbeit mit Ungarn
In Zusammenarbeit mit den ungarischen Behörden wurden drei gestohlene Fahrzeuge sichergestellt und wieder an die Geschädigten übergeben. Den Ermittlungen zufolge haben die beiden Verdächtigen im Zeitraum von März bis Juli 2013, insbesondere in den Bezirken Mödling und Wiener Neustadt, in Wien und im Burgenland 25 vollendete und elf versuchte Pkw-Diebstähle verübt. Dabei soll ein Gesamtschaden von mehr als 350.000 Euro entstanden sein.

Die Beschuldigten wurden bereits vom Landesgericht Wiener Neustadt zu fünf und zu zweieinhalb Jahren Haft wegen gewerbsmäßigen Kfz-Diebstahls sowie wegen Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung verurteilt. Nach Verbüßung ihrer Freiheitsstrafen in Österreich erwartet beide auch in Ungarn ein Strafverfahren.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten