Alarm: Jede Minute eine Straftat

Geheimbericht

Alarm: Jede Minute eine Straftat

Als ÖSTERREICH zuletzt über ein dramatisches Ansteigen der Kriminalität berichtete, wiegelte man seitens der Polizei noch ab, das seien nicht bereinigte Statistiken, die Fallzahlen seien in Wahrheit sogar im Sinken.

Zweiter Geheimbericht: Auch im Juli Anstieg

Plus 3,8 Prozent. Jetzt liegt ÖSTERREICH wieder ein ­geheimer Bericht zur Lage der Kriminalitätsentwicklung vor. Dieser bestätigt, was alle Insider ohnehin längst wissen: Die Zahl der Verbrechen nimmt weiter drastisch zu: 260.269 Straftaten wurden von der Polizei zwischen Februar und Ende Juli gezählt, das ist ein Plus von 3,8 Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres.

Wien ist die Hauptstadt des Verbrechens

Regional zeigt sich, dass Wien weiter die Hauptstadt des Verbrechens ist: 115.526 Fälle wurden in der Millionenstadt gezählt, das ist mit 44,4 Prozent fast jede zweite Straftat bundesweit. Die wenigsten Delikte werden im Burgenland registriert – 4.652 Fälle oder 1,8 Prozent.

Besonders auffällig in der Statistik: Die Zahl der Kellereinbrüche, bei denen vor allem hochpreisige Fahrräder im Visier sind, stieg um 18,7 Prozent an. Es gab 5.475 Fälle, ein Plus von 840.

Und praktisch im Minutentakt findet irgendwo in Österreich eine Sachbeschädigung statt: 31.125 Fälle wurden gezählt, das ist ein Zuwachs von 804 Delikten oder 2,4 Prozent.(gaj)

So gefährlich ist Ihr Bundesland

Burgenland 4.662 Straftaten
Kärnten 10.447 Straftaten
34.355 Straftaten
28.270 Straftaten
Salzburg 14.561 Straftaten
Steiermark 26.351 Straftaten
Tirol 17.905 Straftaten
Vorarlberg 8.192 Straftaten
Wien 115.526 Straftaten
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten