Einbrechertrio in Tirol dingfest gemacht

Aus Osteuropa

Einbrechertrio in Tirol dingfest gemacht

Beamte aus Nord- und Südtriol konnten das Trio in Sillian schnappen.

Einem kriminellen Einbrechertrio aus Osteuropa hat die Tiroler und Südtiroler Polizei in Sillian im Bezirk Lienz das Handwerk gelegt. Die Männer aus der Ukraine, Moldawien und Bulgarien waren aus Italien nach Österreich gekommen und hatten im Feriendorf Hochpustertal in einem Büro Bargeld gestohlen. Aus einem Fitnessstudio in Sillian erbeuteten sie Geldbörsen. Der 26-jährige Ukrainer wurde in die Justizanstalt Innsbruck eingeliefert, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Zwei Täter in Südtirol verhaftet
Die Diebstähle wurden in der Nacht auf Mittwoch verübt. Nach ihrem Beutezug flüchteten die mutmaßlichen Täter in Richtung Innichen in Südtirol. Im Zuge der grenzüberschreitenden Fahndungsmaßnahmen wurden der Ukrainer und schließlich der 34-jährige Moldawier festgenommen. Letzterer muss sich in Italien wegen anderer Delikte verantworten und soll dann nach Österreich ausgeliefert werden. Der Bulgare als dritter Beteiligter befand sich vorerst noch auf der Flucht. Die Beamten vermuteten ihn in Oberitalien. Er soll mit einem Auto der Marke Fiat unterwegs sein.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten