Rabiater Stier tötet Hirten auf der Alm

Drama in der Steiermark

Rabiater Stier tötet Hirten auf der Alm

Der 78-Jährige wurde von dem Stier angegriffen und erdrückt.

Ein 78-jähriger Mann ist Freitagnachmittag auf einer Weide im Bezirk Murau von einem Stier angegriffen und tödlich verletzt worden. Wie Polizei und ÖAMTC mitteilten, war der Senior von einem Motorradfahrer gefunden worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen: Der zwei Jahre alte und rund 600 Kilogramm schwere Jungstier hatte den 78-Jährigen erdrückt.

Stier erdrückte den Hirten
Der Vorfall ereignete sich gegen 16.00 Uhr auf einer Weide im Gebiet des Bosruck (1.763 m) in der Gemeinde Schönberg-Lachtal. Laut Polizei hatte der 78-jährige Bekannte des Besitzers hin und wieder auf dessen Rinder geschaut. Für die Attacke gab es keine Zeugen: Vermutlich hatte der Jungstier den Mann über die Böschung gestoßen und ihn dann erdrückt.

Motorradfahrer fand das Opfer
Ein zufällig vorbeikommender Motorradfahrer sah den Senioren am Boden liegen. Er leitete sofort die Erste Hilfe ein, meldete aber bei der Verständigung des Roten Kreuzes bereits, dass er keine Lebenszeichen mehr feststellen könne. Schließlich konnte der mit dem Rettungshubschrauber C14 an die Unglücksstelle gebrachte Notarzt nur noch den Tod des alten Mannes feststellen. Der Jungstier wurde von einem Jäger erschossen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten