Ausrede: Raser wollte nur sein Auto trocknen

Imst

Ausrede: Raser wollte nur sein Auto trocknen

Dem 20-Jährigen wurde der Probeführerschein abgenommen.

Mit einer ungewöhnlichen Begründung hat ein 20-jähriger Proführerscheinbesitzer am Dienstagabend auf der Inntalautobahn bei Roppen (Bezirk Imst) seine Raserei gerechtfertigt. Den verdutzten Beamten erklärte der Autolenker seine 171 statt erlaubter 100 km/h damit, dass er seinen frisch gewaschenen Wagen auf diese Weise trocknen habe wollen.

Seine Lenkerberechtigung musste der 20-Jährige abgeben. Er wurde bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten