Austro-Schläger in Italien verhaftet

Psychose?

Austro-Schläger in Italien verhaftet

Einen gar seltsamen „Amoklauf“ legte am Donnerstag ein Österreicher in Udine hin.

Udine. Zunächst versuchte der 50-Jährige laut italienischen Medien, mit seinem Fahrrad die Filiale einer Modekette zu betreten – was dem Österreicher verwehrt wurde. Daraufhin wanderte er ziellos die Via Poscolle entlang und versuchte, einen Autofahrer aufzuhalten, um ihm das Fahrzeug zu rauben. Auch das gelang dem Randalierer – der offenbar einen psychotischen Schub hatte – nicht. Dem Lenker gelang samt Pkw die Flucht.

© all
Das Prügel-Opfer.

Daraufhin kanalisierte der auffallende hagere Täter mit der Dreiviertel-Hose und dem grünen Armee-Ripp-Unterleiberl seine ganze Wut auf einen Nigerianer, der zufällig am Trottoir des Weges ging, und schlug ihn mit einem Hieb nieder.

Carabinieri konnten den Österreicher, bevor er weiter handfesten Unsinn anstellte, festnehmen. Das Prügelopfer wurde von der Rettung an Ort und Stelle verarztet. Viele Zeugen mussten die Szenen mit ansehen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten