BMW brannte in Waschanlage aus
BMW brannte in Waschanlage aus

Kurios

BMW brannte in Waschanlage aus

Während des Waschvorgangs an einer Tankstelle geriet ein BMW in Brand.

„Einen Vollbrand in einer Waschanlage hatte ich auch noch nie. Und das nach 13 Jahren Polizeidienst“, schmunzelt selbst Beamtin Julia Smole. Genau ein solcher Vorfall ereignete sich Donnerstagnachmittag im Tiroler Kirchberg: Ein Tiroler parkte seinen BMW älteren Baujahres in der Waschstraße einer Tankstelle. Er warf die Münzen rein, startete den Waschvorgang. Der Rollladen schloss, der Lenker ging in den Shop.

Brand. Doch als er zurückkam, sah der BMW-Fahrer sein Auto nicht funkelnd und strahlend, sondern rauchend: Aus dem Motorraum des Wagens entwich dichter Qualm, der Pkw hatte tatsächlich während des Waschens Feuer gefangen.

Der Autobesitzer und ein Tankwart griffen zum Feuerlöscher und wollten Schlimmeres verhindern. Binnen kurzer Zeit breitete sich das Feuer aus – der Wagen stand in der Waschstraße in Vollbrand. Sofort wurden Polizei und Feuerwehr alarmiert und die Zapfsäulen an der Tankstelle aus Sicherheitsgründen abgeschaltet. Nach einer knappen Stunde konnte „Brand aus“ gemeldet werden. „Da das Auto ein Benziner war, ist es auch für die Feuerwehr ein heikler Einsatz gewesen“, so Smole.

Ursache. Ein technischer Defekt am BMW dürfte wohl den Brand ausgelöst haben. Jedenfalls ist der BMW Schrott, so wie auch die Waschanlage.

Ein Gutachter soll nun die Schadenshöhe klären. Sie liegt sicher im sechsstelligen Bereich.

(loa)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten