Baby-Gang scharf auf Handys

Nachwuchs-Gangster

Baby-Gang scharf auf Handys

18 Jugendliche, der jüngste erst 15 Jahre, der älteste 17, mussten sich Donnerstagvormittag am Wiener Straflandesgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft warf der Wiener Baby-Gang vor, regelmäßig auf geplante Raubzüge gegangen zu sein. Der Trick war meist derselbe: Vor Diskotheken in der Wiener City machten sie zuerst ein Opfer aus, dann traten zwei Banden-Mitglieder auf den Plan, einer schlug zu, der andere nahm das Handy, iPod oder die Halsketten an sich.

Team-Work
Die restlichen Komplizen standen Schmiere und schauten darauf, dass niemand flüchtet oder die Polizei holt. Die Jung-Gangster verbreiteten auch Angst und Schrecken. Einige Zeugen blieben der Verhandlung fern – Urteil noch offen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten