Banküberfall in Wien-Margareten

"Geld her!"

Banküberfall in Wien-Margareten

Eine junge Angestellte wurde mit einer Pistole bedroht.

Bewaffnet mit einer dunklen Pistole hat ein etwa 25-Jähriger am Freitag gegen 9.30 Uhr die Raiffeisenlandesbank in der Schönbrunner Straße 55 in Wien-Margareten überfallen. Der 1,75 bis 1,80 Meter große Mann stellte eine schwarze Aktentasche auf das Kassenpult und forderte von der jungen Kassierin "Geld her!". Mit dem ausgehändigten Betrag flüchtete der Räuber zu Fuß in Richtung Wienzeile. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der Kriminelle sprach mit leichtem ausländischen Dialekt. Er hat eine durchtrainierte Statur, sehr kurze helle Haare oder eine rasierte Glatze und weist einen hellen Hauttyp auf. Während des Überfalls trug er eine schwarze Kappe, auch sein T-Shirt, mit hellem Emblem auf der linken Brustseite und am linken Oberarm, die Hose und Schuhe hatten die selbe Farbe.

Das Landeskriminalamt Wien ersucht um Hinweise unter der Telefonnummer 01/31310-33800 (Journaldienst). 2.000 Euro wurden ausgelobt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten