Biker tot im Straßengraben
Biker tot im Straßengraben

Tochter (18) fand ihn

Biker tot im Straßengraben

Noch mehr Verkehrstote zu Pfingsten: 15 Menschen starben.

Für die 18-jährige Tochter eines Bikers aus Wilhelmsburg brach die Welt zusammen, als sie ihren Vater tot im Straßengraben auffand. Der Familienvater war auf der L 107 zwischen Tradigist und Eschenau mit dem Motorrad gestürzt. Die besorgte Familie des Motorradfahrers schlug Alarm und startete die Suche. Traurig: Der Vater konnte nur mehr tot geborgen werden.

Auch in Oberösterreich starb ein Biker, nachdem er sich in einem See bei Mollen abkühlen wollte. Todesursache dürfte ein Herzinfarkt gewesen sein. Traurige Bilanz: Sieben Motorradfahrer starben zu Pfingsten. Insgesamt gab es 15 Verkehrstote und 651 Verletzte. Jetzt will Verkehrsministerin Doris Bures handeln und die Unfallursachen untersuchen lassen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten