Brutale Teens quälen Dackel zu Tode

Weiz

Brutale Teens quälen Dackel zu Tode

Die Polizei konnte die jugendlichen Tierquäler ausforschen.

Zwei Übernachtungsgäste hatten für den Dackel eines 75-jährigen Steirers fatale Folgen, berichtet der ORF. Die beiden jungen Männer, die gemeinsam mit zwei anderen, nach einem Disco-Besuch bei dem Rentner in Wilfersdorf (Weiz) übernachteten traten in der Nacht auf den 30 Monate alten Dackel ein und erschlugen ihn mit einem Beil. Dann entsorgten sie den Kadaver in einem Straßengraben.

Der Mann, der Großvaters eines der beiden anderen Teenager, bemerkte den Vorfall nicht, fand das tote Tier erst zwei Tage später.

Der 16- und der 18-Jährige waren bei den Einvernahmen durch die Polizei teilgeständig, Motiv konnten sie keines angeben. Sie wurden wegen Tierquälerei angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten