23. Juni 2017 08:25
Drei Personen schwer verletzt
Burgenland: Horror-Crash fordert 9 Verletzte
Drei Personen schwer verletzt - Zwei Notarzthubschrauber und zahlreiche Rettungskräfte im Einsatz
Burgenland: Horror-Crash fordert 9 Verletzte
© oe24

 Im Südburgenland sind heute, Freitagfrüh, bei einem Verkehrsunfall neun Menschen verletzt worden, drei von ihnen schwer. Nach Angaben der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland waren gegen 6.30 Uhr auf der B57 bei Welten, einem Ortsteil von St. Martin an der Raab (Bezirk Jennersdorf), ein Kleinbus und ein Pkw zusammengestoßen. Ein Großeinsatz der Rettungskräfte war die Folge.

Die Notarzthubschrauber Christophorus 12 und 15 sowie Notarztwägen aus Feldbach und Güssing wurden alarmiert. Auch fünf Rettungsfahrzeuge, zwei praktische Ärzte sowie drei Sanitäter der Schnelleinsatzgruppe Jennersdorf rückten zur Hilfeleistung aus.



Drei Feuerwehren waren zum Bergeeinsatz alarmiert worden. Laut einer ersten Meldung waren bei dem Unfall zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt worden, hieß es von der LSZ.

Die Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser nach Güssing, Feldbach und Graz transportiert. Auch die übrigen Verletzten wurden in nahe Spitäler gebracht.