Dächer brechen ein

Schneelast

Dächer brechen ein

Supermarkt wurde gesperrt - Lagerhalle ist einsturzgefährdet. 

Die Schneelast macht den steirischen Dächern zu schaffen: Laut Landesfeuerwehrverband waren am Dienstag 25 Feuerwehrleute in Pistorf im Bezirk Leibnitz – unterstützt von vier privaten Lkw mit Kränen – im Einsatz, um das Flachdach eines Supermarktes von den Schneemassen zu befreien. Durch den massiven Druck kam es im Freien und auch im Inneren des Marktes zu Beschädigungen.

Die L 273 zwischen Paldau und Gnas war gesperrt, wegen eines Feuerwehreinsatzes: Die Helfer befreiten das Dach eines leerstehenden Wohnhauses in Perlsdorf (Bezirk Südoststeiermark) von Nassschnee – von den Schaufeln von Radladern aus.

In Feldbach knickte das Dach der Obstlagerhalle der Agrarunion Ost bereits ein. Rund 3.000 Quadratmeter Dachfläche mussten per Hand von den Floriani und Helfern von der Schneelast befreit werden. Es bestand Einsturzgefahr.

Überflutet. Im Raum Gnas und Fehring waren die Feuerwehren bereits in den Morgenstunden mit dem Auspumpen von Kellern beschäftigt – am Vormittag kamen weitere Keller auch in St. Stefan/Rosental und Merkendorf bei Gleichenberg dazu.

Kein Strom. Zwei umgestürzte Bäume kappten am Grazer Hausberg zwei Stromleitungen und sorgten für einen Stromausfall. Kleinräumige Stromausfälle soll es aufgrund entwurzelter Bäume auch in der Weststeiermark gegeben haben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten