(c) FRITZ PRESS/GS

Klagenfurt

Deutsche Bundeswehrmaschine musste notlanden

Ein Transportflugzeug der deutschen Bundeswehr musste am Montag in Klagenfurt wegen eines technischen Defekts notlanden.

Die Maschine vom Typ Hercules C160 hatte 22 Soldaten an Bord, die von Sarajevo nach Hannover gebracht werden sollten.

Imtrumentenausfall war schuld
Bei dem Flugzeug waren die Instrumente ausgefallen, deshalb entschloss sich der Pilot, in Klagenfurt zu landen. Eine zweite Maschine, die ebenfalls von Sarajevo nach Deutschland unterwegs war, ging ebenfalls in Klagenfurt nieder, sie nahm die Soldaten und deren Gepäck an Bord. Das defekte Flugzeug blieb über Nacht in Kärnten, der Weiterflug war für Dienstag geplant.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten