Falscher Polizist (16) von

Feuerwehr-Faschingsball

Falscher Polizist (16) von "Kolleginnen" verhaftet

Lehrling ging als Polizist zum Fasching. Echte Kieberer verstanden keinen Spaß.

2.500 zumeist jugendliche Besucher tummelten sich am Wochenende auf dem legendären Faschingsball der Feuerwehr Oberweis (Laakirchen). Viele von ihnen als Polizisten verkleidet. Vornehmlich in der amerikanischen Uniform-Variante der US-Cops.

Nur ein „Kieberer“ sah echt aus – verdammt echt. Kein Wunder: Der Lehrling Markus K. (16) war im vollen Ornat der österreichischen Ordnungshüter erschienen. Das kam zwei Polizistinnen vor Ort mehr als verdächtig vor. Sie nahmen den Burschen fest, übergaben ihn den Eltern und wollten wissen, woher die Uniform stamme.

Des Rätsels Lösung: Ein echter Polizist aus Gmunden hatte sieben seiner ausrangierten Uniformen an einen örtlichen Kostümverleih verhökert. Das ist erlaubt, das Tragen der Uniform im Fasching allerdings nicht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten