Frau stirbt bei Sturz: Pkw-Fahrer Schuld?

Voitsberg

Frau stirbt bei Sturz: Pkw-Fahrer Schuld?

Weststeirer (36) soll zum Unfallzeitpunkt betrunken gefahren sein.

Die Ermittlungen nach dem tödlichen Absturz einer Grazerin beim Packer Stausee in der Weststeiermark haben zu einem 36-jährigen Weststeirer geführt: Der Mann könnte Mitschuld am Tod der 58-jährigen Frau sein, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er soll zum Unfallzeitpunkt betrunken ein Auto gelenkt und möglicherweise den Sturz der Frau ausgelöst haben.

Passanten nahmen Lenker Autoschlüssel ab
Zeugen hatten den 36-jährigen Mann unmittelbar nach der Absturzstelle kurz nach dem erst später bekannt gewordenen Unfall der Frau gesehen. Er hielt laut Polizei direkt neben ihnen an. Als sie bemerkten, dass er "stockbetrunken" war, haben sie ihm den Autoschlüssel abgenommen, erklärte die Polizei. Danach brachten sie ihn in ein Gasthaus drei Kilometer entfernt. Erst nach den Medienberichten erkannten sie einen möglichen Zusammenhang mit dem Sturz der Frau und meldeten sich bei der Exekutive.

Verdächtige kann sich nicht mehr erinnern
Die Staatsanwaltschaft Graz beschlagnahmte daraufhin den beschädigten Wagen des 36-Jährigen. Bei der Vernehmung durch die Polizei meinte der Verdächtige, sich an nichts zu erinnern. Eine kriminaltechnische Untersuchung soll nun einen möglichen Zusammenhang klären. Laut den Ermittlern könnte es sehr wohl zu einer eher leichten Berührung zwischen dem Pkw und den Frau gekommen sein, die schließlich zum tödlichen Sturz der Grazerin geführt haben könnte.

Frau stürzte über Steinmauer

Die 58-jährige Frau war am Sonntag mit einer Freundin beim Packer Stausee (Bezirk Voitsberg) spazieren. Nachdem sich die beiden kurz getrennt hatten, war die Grazerin verschwunden. Beamte fanden ihre Leiche schließlich unterhalb einer Steinmauer neben einer Straße. Die Obduktion ergab, dass die Frau an ihren Verletzungen infolge des Sturzes verstorben war.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten