Frau von Strohballen begraben

In Lebensgefahr

Frau von Strohballen begraben

Eine 49 Jahre alte Steirerin hat am Donnerstag bei einem Arbeitsunfall lebensgefährliche Verletzungen erlitten.

Wie das Rotes Kreuz mitteilte, wurde die Frau bei Arbeiten auf ihrem Gehöft in Donnersbach im Bezirk Liezen unter Strohballen begraben und drohte zu ersticken. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr und des Roten Kreuzes bargen die Frau, sie wurde reanimiert und ins LKH Rottenmann gebracht.

Das Unglück ereignete sich im Ortsteil Ilgenberg. Laut Rotem Kreuz Stainach stürzten bei Arbeiten in einer Tenne aus noch ungeklärter Ursache gebundene Strohballen auf die 49-jährige Frau und begruben diese etwa einen Meter tief unter sich.

Donnersbacher Feuerwehrmänner unterstützten die Sanitäter bei der Suche und der Bergung der Verschütteten. Die Rotkreuz-Mitarbeiter und ein praktischer Arzt begannen noch während der Bergung mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Die Frau wurde anschließend vom Notarzt aus Rottenmann künstlich beatmet. Ihr Zustand war am Nachmittag noch kritisch.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten