Frauen-Duo überfiel Wiener Tankstellen

Fahndung

Frauen-Duo überfiel Wiener Tankstellen

Die Wiener Polizei fahndet noch nach der flüchtigen Komplizin.

Zwei Frauen haben im Juli eine Serie von Überfällen auf Wiener Tankstellen begangen. Dreimal soll das Duo zugeschlagen haben, beim letzten Überfall wurde eine der Täterinnen festgenommen. Das Motiv der Mutter eines zehnjährigen Buben waren Schulden und Kokainsucht. Die Fahndung nach der Komplizin läuft.

Drei Überfälle
Am 9. Juli beraubten die beiden zierlichen, mit Perücken und Sonnenbrillen maskierten Frauen eine Tankstelle in der Linzer Straße in Penzing. Den Tankwart hielten sie mit einer Gaspistole in Schach. Als der Mann der Aufforderung "Geld ins Sackerl!" nicht gleich nachkam, repetierte eine der Räuberinnen die täuschend echt aussehende Waffe, die sie in ihrer Umhängetasche versteckt gehabt hatte.

Am 12. Juli überfielen die beiden Frauen nach dem gleichen Schema eine Tankstelle am Hietzinger Kai. Schluss war erst am 17. Juli: In einer Tankstelle auf der Schönbrunner Straße erhielten sie zunächst noch Geld, der Tankwart verfolgte die Räuberinnen aber, nachdem er Alarm ausgelöst hatte, und schnappte eine der Frauen. Die 29-jährige in Wien lebende Kroatin wehrte sich, schlug und kratzte, der Mann hielt sie aber bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Verdächtige hat laut BPD-Sprecher Roman Hejl die drei Überfälle gestanden.

Keine Spur
Keine Spur gibt es bisher von ihrer 27-jährigen Komplizin Bianca Harris. Die gebürtige Rumänin mit Wiener Wohnsitz und einem Ehemann ist untergetaucht und wird auf Auftrag der Staatsanwaltschaft gesucht. Von der Beute wurde nur das beim letzten Raub ergatterte Geld sichergestellt. In allen drei Fällen habe es sich um "geringe Beträge" gehandelt, sagte Hejl.

Hinweise auf die Flüchtige nimmt das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd (Gruppe Fitzthum/Leitung Winkler), unter der Telefonnummer 01/31310-57800 (Journaldienst) entgegen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten