Fünf Verletzte bei Unfall auf Ennstalstraße

Urlauberauto-Crash

Fünf Verletzte bei Unfall auf Ennstalstraße

Ein 50-Jähriger Wiener wurde eingeklemmt; er ist schwer verletzt.

Eine folgenschwere Kollision zwischen zwei Urlauberfahrzeugen hat sich Sonntagnachmittag auf der Ennstalbundesstraße B320 bei Gröbming in der Steiermark ereignet: Ein 20-jähriger Lenker, der gerade die Fahrausbildung macht und sich auf Übungsfahrt befand, war auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengestoßen. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt, ein Insasse lebensgefährlich.

Die beiden Autos waren laut Polizei in den bzw. vom Skiurlaub in der Obersteiermark unterwegs. Nachdem der Wiener Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten war, wurde er im Bereich der Beifahrertüre von einem Auto aus dem Burgenland gerammt. Im Wiener Wagen wurde der 50 Jahre alte Beifahrer - er hatte seinem Neffen das Steuer überlassen - eingeklemmt und musste von der Feuerwehr geborgen werden. Er wurde vom Notarzt-Team noch an der Unfallstelle in künstlichen Tiefschlaf versetzt, ehe er ins Krankenhaus Schladming gebracht und dann mit dem Rettungshubschrauber weiter ins UKH Salzburg geflogen wurde, teilte das Rote Kreuz mit.

Ein weiterer, 18-jähriger Mitfahrer im Wiener Auto erlitt vermutlich ebenfalls schwere Verletzungen - Verdacht auf eine Fraktur - und wurde ins LKH Rottenmann eingeliefert. Der Lenker des Wiener Pkw sowie die Insassen des zweiten, burgenländischen Wagens, eine 35-jährige Frau und ein 37-jähriger Mann aus Bruckneudorf (Bezirk Neusiedl), erlitten leichte Verletzungen. Sie wurden vom Roten Kreuz ins Diakonissenkrankenhaus Schladming gebracht.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten