Gastherme tötet fast zwei Kinder

Dramatische Rettung in Wien

Gastherme tötet fast zwei Kinder

Durch eine defekte Therme breitete sich Gas im Wohnhaus aus.

Zwei Kinder im Alter von zehn und 13 Jahren haben am Mittwoch durch eine defekte Therme CO-Vergiftungen erlitten. Die Eltern fanden den Bub und das Mädchen gegen 16.30 Uhr bewusstlos in ihrem Haus am Greiderer Weg in Wien-Floridsdorf auf. Die verständigte Rettung brachte die beiden ins SMZ-Ost, wo sie zur Überwachung in die Intensivstation gebracht worden sind. Lebensgefahr besteht laut Wiener Rettung nicht.

Gas breitete sich im Keller aus
Die Therme war im Keller des Hauses, von dort dürfte sich das Gas über das Haus ausgebreitet haben. Die Feuerwehr hat die Anlage gesichert.

11 Verletzte in Gänserndorf

Erst am Dienstag hat ein Kohlenmonoxidaustritt in einem Einfamilienhaus in Gänserndorf (NÖ) elf Verletzte gefordert. Die EVN habe als Ursache ein Brennwertgerät festgestellt, bei dem die Verkleidung abgenommen worden war. Dadurch wurden die Abgase der im Keller installierten Therme nicht ordnungsgemäß abgeführt, sondern in den Raum zurückgedrückt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten