Geschäftsfrau in Ruin getrieben und bedroht

Junkie festgenommen

Geschäftsfrau in Ruin getrieben und bedroht

Ein Junkie trieb seine Geliebte in die Sucht und in den Ruin. Sie erstattete Anzeige, als er sie und ihre Tochter bedrohte.

Die 30-jährige Frisörimeisterin mit eigenem Laden lernte den 32-jährigen Heroinsüchtigen in ihrem Geschaft in Bruck an der Mur Ende 2005 kennen. Nach und nach überredete ihr Geliebter sie zum gemeinsamen Suchtgiftkonsum.

Frau bezahlte gemeinsamen Suchtgiftmissbrauch
Von Jänner bis September 2006 investierte die junge Frau für den Ankauf von Heroin, Kokain und Cannabis 17.000 Euro. Das Suchtgift besorgte sich das Pärchen von Dealern in Wien und Graz. Deshalb schlitterte die Frau mit ihrem Geschäft Anfang Oktober 2006 auch in den Konkurs.

Das falsche Beziehungsglück währte nicht lange. Der 32-Jährige drohte der Frau und ihrer sechsjährigen Tochter mit einer Pistole, per SMS und bei Streitigkeiten mit dem Umbringen.

Aus Angst um Tochter mit Freundin geredet
Die Frisörin vertraute sich schließlich aus Angst um ihre Tochter einer Freundin an. Diese konnte die 32Jährige schließlich überreden gegen ihren Peiniger Anzeige zu erstatten.

Der arbeitslose und einschlägig vorbestrafte Mann wurde in seiner Wohnung festgenommen, wobei auch eine geringe Menge Suchtgift sichergestellt werden konnte. Der 32-jährige, der nicht geständig war, wurde nach den Einvernahmen in die Justizanstalt Leoben eingeliefert.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten