Grenzen auf! Wie wir ab 15. Juni reisen

Urlaub am Meer gerettet

Grenzen auf! Wie wir ab 15. Juni reisen

Erste Lockerungen am 15. Juni. Anfang Juli darf man wieder nach ganz Europa reisen.

Wien. Alle, die im Sommer eine Urlaubsfahrt ans Meer anstreben – und das sind mehr als drei Millionen Österreicher –, harren mit Spannung der morgigen Pressekonferenz der Regierung, bei der die zunächst anstehenden Reiselockerungen bekannt gegeben werden.

Außenminister Alexander Schallenberg, Gesundheitsminister Rudolf Anschober, Europaministerin Karoline Edtstadler und Innenminister Karl Nehammer beratschlagen zuvor über einen Stufenplan. ÖSTERREICH hat vorab erste Details:

  • Phase 1: Außengrenzen öffnen. Die erste Tranche erfolgt am 15. Juni, wenn die Grenzen zu Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, aber auch zur Slowakei, zu Tschechien, Ungarn und Slowenien geöffnet werden. Letzteres ermöglicht also eine ungestörte An- und Rückreise nach und von Kroatien:
  • Phase 2: Griechenland & Co. Die zweite Öffnungsphase ist für den 1. Juli avisiert. Dazu gehören beliebte Urlaubsziele wie Griechenland und Spanien.

Bei Italien bremst die Regierung noch – hier könnten weiterhin regionale Reisewarnungen für etwa von Corona schwerer getroffene Gebiete wie die Lombardei ausgesprochen werden. Genauso gilt auch in Spanien: Ja zu Mallorca, Ibiza oder Teneriffa – Warnungen für Madrid.

Dann nimmt jedenfalls auch der Flugverkehr wieder Fahrt auf. Allerdings: Die Entwicklung der Corona-Fälle wird in den jeweiligen Ländern beobachtet, und bei einem Anstieg soll rasch darauf reagiert werden.

Deutschland kippt ab 15. 6. fast alle Reisewarnungen

EU-Lösung. Beschleunigt werden die Grenzöffnungen durch Deutschland, das mit Mitte Juni Reisewarnungen für 31 europäische Staaten aufheben will. Dann könnten Österreicher ohnehin über München & Co. in alle anderen Länder fliegen – und ohne Kontrolle zurück.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten