Grippe- Welle überrollt Österreich

Impfung wirkt nur bedingt

Grippe- Welle überrollt Österreich

Erste Grippeopfer auf der Intensivstation – das diesjährige Virus ist besonders gefährlich.

Die Grippewelle hat Österreich fest im Griff, soll laut Medizinern noch mindestens sechs Wochen dauern. Nach einem Jahr mit einem relativ milden Virus kommt jetzt der Influenza-Hammer: „Das wird keine Kleinigkeit“, warnt der Wiener Sozialmediziner Michael Kunze vor dem heurigen Virus H3N2.

Nachlesen: Grippe-Impfung wirkt heuer nur bedingt

Es führt oft zu schweren Krankheitsfällen mit hohem Fieber. Im Klinikum Klagenfurt mussten erste Patienten schon auf die Intensivstation. Letzte Woche allein haben sich 50.000 Menschen neu angesteckt, insgesamt kämpfen momentan 100.000 Österreicher mit der lästigen Krankheit. Wenn die Semesterferien vorbei sind, dürfte es zu einem weiteren Anstieg der Grippe-Neuansteckungen kommen.

100 Tipps gegen Grippe 1/100
1. Husten-Tee
1 TL Thymian (Apotheke) mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten zugedeckt ziehen lassen. Mehrere Tassen über den Tag verteilt trinken.

Impfstoff-Problem könnte Grippewelle verschlimmern
Hinzu kommt: Der heurige Impfstoff passt wegen einer Mutation nicht zum aktuellen Virusstamm H3N2, der knapp 80 Prozent der Erkrankten trifft. Die immunisierende Wirkung ist gemindert, das verschlimmert die Grippewelle zusätzlich.
Mediziner raten trotzdem zur Impfung, doch die Impfdisziplin in Österreich ist schlecht: Nur acht Prozent der Bevölkerung tun es.

Promi-Fieber
Besonders gefährdet sind momentan Kinder, Ältere und Kranke. Auch die Promis bleiben nicht verschont: Armin Assinger musste seinen Flug zur Ski-WM in Vail nach einem Fieberschub absagen. Er fällt damit als ORF-Kommentator für die Speed-Bewerbe in den USA aus. Auch Society-Adabei Richard Lugner lag zuletzt darnieder.

400.000 jährlich fangen sich die Influenza ein
Auch wenn meist eine ­Woche Bettruhe reicht: Die Grippe tötet. Jedes Jahr sterben bei uns rund 1.300 der 400.000 Grippekranken an den Folgen der Influenza (Herzschwäche, Lungenentzündung).

Die beste Vorbeugung laut Mediziner Kunze: „Hände waschen, Hände waschen, Hände waschen!“

Grippe oder Erkältung? 1/7
Akut
Im Gegensatz zur Erkältung tritt die Grippe plötzlich und heftig auf. Alarmzeichen: starker Schüttelfrost.

(küe)

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten