Großeinsatz nach

Alle genarrt

Großeinsatz nach "Jackass"-Entführung

Jugendliche täuschten in Tulln nach dem Vorbild der US-Fernsehserie eine Entführung vor.

Dass Fernsehen nicht immer ein gutes Vorbild ist, hat sich am Sonntag in Tulln gezeigt: Fünf Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren täuschten vor einem Lokal im Stadtgebiet eine Entführung vor. Auf die Idee dazu seien sie durch die TV-Serie "Jackass" gekommen, gaben sie laut Sicherheitsdirektion an.

Entführung vorgestäuscht
Einer der jungen Leute lenkte den Pkw, zwei spielten "Täter", einer das "Opfer" und einer den "Aufpasser". Vor dem Lokal stülpten die vermeintlichen Entführer ihrem "Opfer" einen Jutesack über den Kopf, drängten den Burschen in den Kofferraum und fuhren anschließend mit quietschenden Reifen stadtauswärts davon. Mehrere Augenzeugen schlugen daraufhin Alarm.

Im Zuge der Sofortfahndung stießen die Beamten auf die Verdächtigen. Diese erklärten dann den Sachverhalt. Die Jugendlichen werden angezeigt.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten