Gürteltier

Steiermark

Gürteltier "Fuleco" soll WM-Spiele prophezeien

Das Tier, das auch Maskottchen der WM ist, lebt in einem steirischen Zoo.

Ein Gürteltier in der Steiermark soll zum Orakel der Fußball-Weltmeisterschaft werden. Das Tier wurde knapp vor der WM in der Tierwelt Herberstein geboren. "Natürlich wurde es nach seinem prominenten Artgenossen Fuleco (dem offiziellen WM-Maskottchen, Anm.) getauft und wird vielleicht Ergebnisse der WM-Spiele voraussagen können?", heißt es augenzwinkernd in einer Aussendung der Tierwelt.

In Herberstein werde Fuleco während der Fußball-WM versuchen, "instinktiv" einige Spielergebnisse zu prophezeien, heißt es. Dazu würden zwei mit Namensschild versehene Tore ins Gehege gestellt. Aus dem ersten Tipp des österreichischen WM-Maskottchens lesen die Tierpfleger dann den Sieger der nächsten Begegnung ab. Die Ergebnisse sollen auf Facebook veröffentlicht werden. "Wir wollen die Fußball-WM damit auch ein wenig nach Herbsterin holen", sagt Geschäftsführerin Doris Wolkner-Steinberger.

© Reinhard Pichler

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten